Handarbeit

Unsere Projekte

Maison Zoe – ein nachhaltiges und umweltfreundliches Projekt der heutigen Zeit
 
Das Projekt entstand vor mehr als drei Jahren unter dem Brandnamen Maison Zoe und zielte darauf ab, eine Reihe von Berufen und Industrien wiederzubeleben, die trotz ihrer langen Geschichte und Tiefe in der alten ägyptischen Zivilisation fast verschwunden sind. Stellen Sie sich vor, Sie würden ein nachhaltiges und umweltfreundliches Produkt besitzen, womit alte Pharaone ihre Tempel und Paläste schmückten. Wäre schon ein tolles Gefühl, oder?

Im ersten Schritt unseres Projekts stand die Wiederbelebung alter Industrien auf dem Plan. So machten wir uns auf die Suche nach Handwerkern und Werkstätten, die sich auf dem Gebiet der Dekoration auskannten und Produkte aus umweltfreundlichen Materialien, wie dem Sheesham Holz, herstellen konnten.

Wussten Sie, dass ein französischer Priester den Söhnen Ägyptens im Dorf Hegaza beigebracht hatte, wie man Sesamholz schnitzt? Als der französische Priester Battos vor vier Jahrzehnt nach Ägypten im Dorf Hegaza ankam, fand er viele Sesambäume und entwickelte die Idee, ein Kunsthandwerk daraus entstehen zu lassen.

Dieser geniale Priester begann auf innovative Weise mit der Bildhauerei auf dem Sarsu-Holz und brachte den Dorfbewohnern bei, wie man aus diesem seltenen Holz, das in allen Gouvernoraten Ägyptens wächst, unverwechselbare Skulpturen hestellt.

Die französischen Priester blieben fast fünfzig Jahre in Ägypten, speziell in dem Dorf Hegaza. Sie lebten mit den professionellen Bildhauern des Dorfes zusammen, um ihre Fähigkeiten in der exquisiten Handwerkskunst und den großen Ausbildungswerkstätten einzusetzen. Diese Handwerker verkauften dann lokal und international ihre Handwerkskunst und sicherten sich somit ihre Existenz. Es ist auch erwähnenswert, dass die alten Ägypter das Sheesham Holz, oder auch Palisander genannt, zur Herstellung einiger seltener Särge, Utensilien und Handarbeiten verwendeten. Viele dieser Unikate können noch heute in den Tempeln angesehen werden.

Die Bewohner des Dorfes Hegaza erbten diesen Beruf, der sich zu einem seltenen und unverwechselbaren Handwerk entwickelt hat und sich auf die Bewohner dieses Dorfes beschränkt ist. Sowohl Männer und als auch Frauen arbeiten zusammen.

Mit der Zeit wurden die Spezialisierungen indem Beruf des Holzhandwerks ausgebaut und die Künstler begannen, Holzbretter, dekorative Werkzeuge, Werkzeuge für den Gebrauch und exquisite Holzverarbeitung herzustellen, die sich durch ihre Handwerkskunst und hohe Qualität auszeichneten.

Als Ergänzung zu unserer Reise und unserem Projekt zur Wiederbelebung der ökologischen und ausgestorbenen Berufe, wollen wir auch unsere Baumwollprodukte aus ägyptischen Bio-Baumwollsamen vorstellen. Auch sie tragen zur Geschichte des alten Ägyptens etwas bei.

Im achtzehnten Jahrhundert faszinierten die Baumwollbäume alle so sehr, sodass die landwirtschaftliche Nutzfläche für die Baumwolle rapide zunahm und Ägypten zu einem weltweit führenden Land für den Anbau feinster Baumwolle und deren Export in alle Teile der Welt wurde.

Haben Sie schon einmal von der Bio-Baumwolle gehört? Die Bio-Baumwolle ist eine Baumwollsorte, die unter bestimmten Bedingungen klimadicht angebaut wird. Der speziellen Anbau unterscheidet sich gegenüber normalen Baumwolle in der Verwendung von organischem Dünger im Boden anstelle von Chemikalien oder Pestiziden. In ganz Ägypten verteilt leben mehr als 800 Bauern, die Bio-Baumwolle auf einer Gesamtfläche von mehr als 950 Acre anbauen.

Diese Bio-Baumwolle ist nicht nur ein nachhaltiger Stoff der die Landwirte mit etwa 20 % des für den Anbau verwendenden Wassers versorgt, sondern auch ein Freund der Umwelt, da sie das ausgestoßene Kohlendioxid absorbiert.

Auf der Suche nach weiteren neuen Trends haben wir beschlossen , dass die nachaltigen Produkte auch international als umweltfreundlich eingestuft sind. Deshalb haben wir begonnen, Produkte aus Palmblättern anzubieten, da diese die oberen Kriterien erfüllen. Der Produktgröße sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Ein weiteres wunderbares und schönes Material, welches wir in unser Portfolio aufgenommen haben, ist Alabaster. Dieses Material ist ebenfalls umweltfreudlich und wurde bereits von Pharaonen zum Fertigen von Alabasterskulpturen zu dekorativen Zwecken oder als Souvenir genutzt. Heute werden daraus neben den Utensilien auch unverwechselbare Lampen hergestell, die jeden zum Staunen bringen.

Unsere letzten Reisen verliefen so erfolgreich, dass wir uns für eine dritte Tour durch Ägypten entschieden haben. Hierbei konnten wir umweltfreundliche Produkte aus rotem Kupfer und recyceltem Glas zu unserem Sortiment hinzufügen. Die Arbeit mit Kupfer gehört zu den ältesten und feinsten Kunsthandwerken in Ägypten. Zu Besuch in diesem Lande können sie die Pracht der ägyptischen Kunst in verschiedensten Variationen erleben. Ob Kerzenhalter aus Kupfer oder Kupfertabletts, aus diesem Material lässt sich vieles herstellen und macht jedes Produkt robuster und hochwertiger.

Auch das recycelte Glas zählt zu den besonderen Werkstoffen auf diesem Planeten. Bei jeder Produktion wird viel Enegie eingespart und die Umwelt durch das Recyceln des Altglases ein Stück besser gemacht..

Bei Maison Zoe bieten wir unseren geschätzten Kunden viele Produkte aus buntem recyceltem Glas, die sowohl als Deko, als auch als Haushaltsartikel ihren Platz in jedem Haushalt finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.