Handarbeit

Baumwolle

Wenn es darum geht sich neue Kleidung oder Möbelstücke anzulegen, neigen viele Käufer dazu, angesichts der Weichheit, der Qualität und der Umweltfreundlichkeit des Materials, sich sofort für Produkte aus Baumwolle zu entscheiden. Und wie ist es mit Ihnen?

Was ist überhaupt Baumwolle?

Baumwollbaum ist ein kleiner Strauch, der beim Pflanzen viel Wasser, sehr fruchtbaren Boden und heißes Wetter benötigt, um sehr hochwertige Baumwolle zu erhalten. Baumwolle ist eine der bekanntesten und wichtigsten landwirtschaftlichen Nutzpflanzen der Welt, da sie für die Herstellung von Kleidung, Stoffen und Möbeln verwendet werden kann. Die ägyptische Baumwolle ist die bekannteste unter den besten Baumwollsorten weltweit und wird als die langstapelige Baumwolle bezeichnet.  Allein in Ägypten wird rund 30% der gesamten Baumwollproduktion weltweit produziert. Langstapelige Baumwolle stammt aus einer Pflanze mit langen Borsten, die manuell in aufeinander folgenden Phasen gesammelt wird. Der Einkaufspreis dieser ist   etwas höher als bei der normalen Baumwolle mit geringerer Länge. Sie wird von vielen Ländern, darunter auch Japan und England importiert, die sich ihrer Qualität und Exzellenz bewusst sind.

Was Sie über ägyptische Baumwolle noch nicht wussten!

Auch ägyptische Baumwolle hat eine Geschichte, die nicht weniger wichtig ist als die Geschichte Ägyptens selbst. Der Baumwollanbau in Ägypten begann, als in einem Graben der Epoche des Neuen Reichs einige Baumwollsamen entdeckt wurden. Die angebauten Baumwollbäume faszinierten alle so sehr, sodass die landwirtschaftlichen Flächen der Baumwolle schnell vergrößert wurden und Ägypten somit weltweit zum führenden Exporteuer von feinster Baumwolle wurde.

Die bekanntesten Baumwollsorten

  • Ägyptische Baumwolle

Ägyptische Baumwolle gilt international als eine der besten und bekanntesten Baumwollsorten. Sie zeichnet sich durch ihre starken langen Fasern mit einer Länge von bis zu 35 mm aus.

  • Asiatische Baumwolle

Sie ist kürzer als die ägyptische Baumwolle, die Fasern sind etwas rau und werden bei der Herstellung einiger Möbel und Kleidungsstücke verwendet.

  • Isländische Baumwolle

Eine andere gute Baumwollsorte wird in Island angebaut. Sie ist im Vergleich zu anderen Baumwollsorten sehr teuer, da sie unter bestimmten kontrollierten Bedingungen angebaut wird.

Diese Baumwolle wird zur Herstellung vieler Produkte wie Unterwäsche, Servietten, Decken und einigen Möbeln verwendet.

  • Bio-Baumwolle

Haben Sie schon einmal von Bio-Baumwolle gehört? Bio-Baumwolle ist eine Baumwollsorte, die unter bestimmten Bedingungen klimadicht angebaut wird. Hierbei steht die Qualität des Bodens und die Verwendung von organischem Dünger anstelle von Pestiziden im Vordergrund. In Ägypten gibt es mehr als 800 Landwirte, die Bio-Baumwolle anbauen und ihre Gesamtfläche beträgt mehr als 950 Morgen, verteilt auf eine Reihe von ägyptischen Gouvernanten.

Wo wird BioBaumwolle verwendet?

Die Bio-Baumwolle ist eine nachhaltige Alternative zur ursprünglichen Baumwolle und ist besonders umweltfreundlich.Dadurch, dass dem Boden nur organische Substanzen zugeführt werden, kann er 30% mehr Wasser in sich halten. Somit ist der Wasserverbrauch von Bio-Baumwolle um 91% geringer als der konventionellen Baumwolle. Nachhaltige Mode ist mittlerweile zu einem globalen Trend in der Welt der Bekleidung geworden.

Diese Ideen wurden von den meisten internationalen Unternehmen und Marken übernommen, die auf Kleidung und Textilien spezialisiert sind, einschließlich vieler ägyptischer Unternehmen, die uns die besten Produkte aus ägyptischer Bio-Baumwolle liefern. Sie finden diese unverwechselbare Bio-Baumwolle in unseren Produkten wie Kissenbezüge oder Handtücher wieder. Durchstöbern Sie doch unsere Seite. Auch für Sie ist bestimmt etwas Passendes dabei im Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.